0231 728 50 99

Nichtoperative Therapie

 

Neben den operativen Behandlungsmöglichkeiten verfügen wir über ein ausgewähltes Spektrum an konservativen Therapiemöglichkeiten. Die Auswahl der geeigneten Therapie erfolgt in vielen Fällen in Abhängigkeit des Schweregrades der Befunde und Ihren sonstigen Vorerkrankungen in gemeinsamer Absprache zwischen Ihnen und uns.

 

  • Konservative Therapie akuter und chronischer Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates nach Abklärung des Schweregrades der Erkrankung (z.B. Röngen- und Ultraschalldiagnostik ggf. weiterführende Diagnostik)
  • Therapie mit  Autologem Conditioniertem Plasma (= ACP- Therapie). Auch Eigenbluttherapie genannt – siehe auch  unter  `ACP-Therapie´  unter  `Therapieangebote´
  • Manuelle Therapie/ Chirotherapie, Osteopathie
  • Behandlung von Sportverletzungaen
  • Kinesiotaping
  • Stoßwellentherapie ( Gerät noch nicht erworben ) bei
    • Sehnenansatzverkalkungen an der Schulter oder Achillessehne
    • Epicondylitis humeri medialis (Golfer-Ellenbogen) und lateralis (Tennis-Ellenbogen)
    • Plantarfasciitis („Fesensporn“)
    • Muskelansatzschmerzen an anderen Körperregionen
    • zur Förderung der Knochendurchbauung bei verzögerter Knochenheilung
  • Akupunktur zur Schmerztherapie
  • Infiltrationstherapie (Spritzen) an der Wirbelsäule und an Extremitäten
  • Injektion knorpelschützender Medikamente bei Gelenkverschleiß ( Hyaluronsäure )
  • Gutachten bzw. Atteste

 

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen.

Hr. Erkan Erarslan